Investigación de mercado

Blick voraus: fue europäische Entscheider en 2021 erwarten dürfen

Widersprüche im Kaufverhalten, ordnungspolitische Umwälzungen und mehr grenzüberschreitende Remote-Arbeit werden 2021 prägen

Bisher machen die „stürmischen 2020er Jahre“ ihrem Namen alle Ehre – wir erleben eine globale Pandemie und die rasant wachsenden Auswirkungen des Klimawandels. Und dabei ist das neue Jahrzehnt noch nicht einmal ein Jahr alt! Aber mit der Volatilität kommen auch Chancen. Um die Chancen zu nutzen, die das Jahr 2021 bietet, brauchen Sie eine Mentalität, die da sagt: „Verschwende nie eine gute Krise“! Sie müssen anpassungsfähig, kreativ und belastbar sein. Hier sind einige von Forresters Prognosen für europäische Geschäfts-, Kunden-, Marketing- und Technologieleiter im Jahr 2021:

  • Mindestens 10 Firmen werden Milliarden an Markenwert verlieren, weil sie das komplexe Verhalten ihrer Kunden falsch einschätzen. Auch wenn Verbraucher mit ihren Einkäufen Werte unterstützen wollen, die ihnen wichtig sind wie z. B. den Schutz der Umwelt oder regional Engagement, werden sich die meisten durch die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der COVID-19-Krise am Preis orientieren müssen. Unter solchen Gegebenheiten kann es sein, dass Verbraucher entmutigt, enttäuscht und misstrauisch werden und ihre Gefühle im Jahr 2021 durch widersprüchliches Kundenverhalten zum Ausdruck bringen. Dieses widersprüchliche Verbraucherverhalten wird die Arbeit von Managern im Bereich Marketing und Customer Experience erschweren und dazu führen, dass einige von ihnen die Wünsche ihrer Kunden falsch einschätzen, und sie vom Kauf abhalten werden. Marken wie LIDL und Intermarché hingegen, die auf authentische Weise niedrige Preise mit den Werten verbinden, die europäischen Verbrauchern wichtig sind, haben die Chance, mehr Kunden zu gewinnen.
  • Mehr als ein Drittel der europäischen Büroangestellten wird auch weiterhin in Vollzeit vom Homeoffice aus arbeiten – und in vielen Fällen über Landesgrenzen hinweg. Grenzüberschreitende Remote-Arbeit wird zunehmen – und zwar nicht nur durch „digitale Nomaden“ aus Europa, die für einige Monate informell von den Stränden tropischer Inseln aus arbeiten, sondern auch durch junge Fachkräfte, die zum Beisäpiel überhtern aus ihre en Londres basierte Arbeit verrichten. Europäische Unternehmen werden EoR-Personalagenturen, PEO-Dienstleister oder eine Kombination beider verwenden, um diese Arbeitskräfte zu unterstützen und den örtlichen Steuer- und Arbeitsgesetzen nachzukommen. Technologie-Teams werden die temporäre Infrastruktur für Remote-Arbeit, die sie als Reaktion auf die Pandemie aufgebaut haben, weiter ausbauen und stärken, um auch weiterhin sowohl ihre mobile Belegschaft als auch jene Mitarbeiter zu unterstzainer von Vigentzainer 19 -Fällen wieder von zu Hause aus arbeiten wollen.
  • Das Europäische Parlament wird seine Datenschutzreform für elektronische Kommunikation aufgeben und stattdessen neue KI-Richtlinien verfassen. Forrester geht davon aus, dass das Europäische Parlament seine lange verzögerte Datenschutzreform dauerhaft auf Eis legen wird. Da jedoch Google die Unterstützung für Cookies von Drittanbietern in seinem Browser einstellt und die Werbebranche zu „Cookie-losen“ Ansätzen übergeht, wird das Fehlen aktualisierter Datenschutzregeln für elektronische Kommunikation nur eine begrenzte hab. Doch die Forderungen von EU-Bürgern nach einer besseren Regulierung von Prozessen, die auf künstlicher Intelligenz (KI) basieren, werden das Europäische Parlament dazu veranlassen, 2021 einen Entwurf für eine KI-Gesetzgebung zu verabschieden.

Um mehr darüber zu erfahren, wie sich europäische Verbraucher, Unternehmen und Regulierungsbehörden im Jahr 2021 verhalten werden und wie Sie darauf reagieren können, können Forrester-Kunden hier beginnen.

Tauchen Sie tiefer in diese Themen ein und nehmen Sie an einem unserer kostenlosen Deep Dive Webinare teil, um Forresters Prognosen for 2021 und die nächsten Schritte live mit unseren Analytikern zu diskutieren! Melden Sie sich hier an: Für B2C-Vermarkter und für CX- und Technologieexperten.

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Cerrar